Kinderkrippe Gärtnerhaus

Es werden Kinder aus dem gesamten Stadtgebiet Bamberg betreut.

Was ist die Kinderkrippe Gärtnerhaus

Wir haben eine Platzkapazität von 24 Ganztagsplätzen für Kinder von acht Wochen bis drei Jahre. Die Kinder werden in zwei altersgemischten Gruppen von je 12 Kindern betreut.

Die Grundlage der Arbeit in der Kinderkrippe bildet der Bayerische Bildung­s- und Erziehungsplan.


Anmeldung

Die Anmeldung Ihres Kindes in unserer Einrichtung erfolgt grundsätzlich nur online über die Stadt Bamberg:

https://www.stadt.bamberg.de/index.phtml?mNavID=1829.982&sNavID=1829.982&La=1

Bei uns sind folgende Aufnahmekriterien sind zu beachten:

  • Zeitpunkt der Anmeldung
  • Alleinerziehender Elternteil
  • Hauptwohnsitz in Bamberg
  • Geschwisterkinder sind schon in der Einrichtung


Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr Freitag von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Geschlossen ist die Kinderkrippe eine Woche in den Osterferien, drei Wochen im August und zwischen Weihnachten und Neujahr.


Unser Tagesablauf

  • 7.00 Uhr  /  Öffnung der Kinderkrippe
  • 9.00 Uhr – 11.30 Uhr  / Aktivitäten Je nach Wetterlage spielen die Kinder im Gruppenraum oder im Garten. Möglichkeiten zum „Arbeiten" im Kreativbereich.
  • 11.30 Uhr  /  Mittagessen in den Gruppenräumen
  • 12.00 Uhr  /  Mittagsschlaf Obst - Zwischenmahlzeit nach dem Aufstehen
  • 14.00 Uhr  / Aktivitäten Je nach Wetterlage spielen die Kinder im Gruppenraum oder im Garten. Möglichkeiten zum „Arbeiten" im Kreativbereich.
  • 17.00 Uhr  /  Ende der Betreuungszeit


Unsere Schwerpunkte

  • Bewegung

Ein wichtiger Bereich für die Kinder ist die Bewegung. Über sie erwerben die Kinder ihr Wissen über ihre Umwelt. Ein Kind kommuniziert als erstes über die Bewegung, bevor es zu sprechen beginnt. 

  • Kreativität

In der Kreativecke haben die Kinder die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit verschiedensten Farben und Materialien zu sammeln. Sie können sich ausprobieren und experimentieren. Durch Selbsterfahrung kann das Kind Neues besser begreifen und verinnerlichen. In seiner weiteren Entwicklung kann es dann seine erworbenen Erfahrungen miteinander verknüpfen.

  • Sprache

Sprechen heißt miteinander sprechen. Durch eine wertschätzende Haltung dem Kind gegenüber ermöglichen wir den Kindern Sprache und bewusstes zuhören. Das miteinander Singen, Bilderbuch betrachten und das regelmäßige Vorlesen von Büchern unterstützt ebenfalls die sprachliche Entwicklung. 

  • Natur und Umwelt

Es ist für uns wichtig, den Kindern die Natur zu allen Jahreszeiten nahe zu bringen. Mit wettergerechtem Schuhwerk und Matschhosen können die Kinder auch bei schlechten Wetter, Naturerfahrungen in unserem Garten sammeln.

 

  • Zu unserem Team gehören:

3 Erzieherinnen
3 Kinderpflegerinnen
2 Praktikantin



nach oben